Zum Inhalt springen

Strong is the new skinny – getreu dem Motto passt auch “Eat – Train – Sleep – Repeat” :)
Crossfitter wollen nicht dünn werden oder primär abnehmen sondern gesund und mit einem gut trainierten Körper durchs Leben gehen.

Dazu gehört auch gutes Essen. Eat clean, wie oft zitiert wird. Ich habe da eine Website entdeckt, die sich wunderbar auch um Ernährungsmythen kümmert und mit 7 Statements gutes Essen auf den Punkt bringt. Viel Spaß beim Lesen:
http://www.urgeschmack.de/urgeschmack-empfehlungen/

Ich mache auch mal mit :)
Ich bin gerade dabei die 90 Tage Challenge von Mark Lauren abzuarbeiten. Da weiß ich nun nicht genau, ob das Workout korrekte Crossfit Begriffe enthält, wenn nicht gerne mal fragen.

Das Workout heute waren 16 Minuten mit so vielen Runden der Übungen wie möglich. Es nennt sich “RUCKUS”.
8 Prisoner Back Lunges
6 enge Dreipunkt Liegestütze (bei mir 6 Liegestütze auf den Knien + Fäusten)
8 einbeinige Kreuzheben
6 Türziehen mit Füßen vorne

Ich hab 5 Runden geschafft und eine extra nach der Zeit, weil ich die ersten drei Übungen auf der Terasse gemacht habe und das Türziehen am Baum mit einem Seil drum. Da musste ich ein wenig laufen zwischendurch. Nach der dritten Runde musste ich ne kurze Pause einlegen und bei der 5 Runde hab ich gedacht ich pack das nicht, ziemlich außer Atem und Knie und Arme bisschen zittrig :P

Das war mein drittes Workout. Nach dem ersten hatte ich heftigen Muskelkater, einen Tag Pause. Start mit Workout 2 immer noch mit Muskelkater. Danach ging der Muskelkater spannenderweise eher weg. Heute dann praktisch ohne Muskelkater gestartet, wobei ich schon merke, dass ich was getan habe.
So ähnlich war das damals beim Start im Fitnesscenter auch. Die erste Woche konnte ich mich kaum bewegen vor lauter Muskelkater und danach war es “nur noch” so ein angestrengtes Gefühl.

Das nächste Workout soll erst in 3 Tagen starten, das wird dann das Evaluierungsworkout, evtl. trainiere ich dann auf Level 2 weiter. Ich werde das aber wohl schon am Sonntag Nachmittag absolvieren, weil ich da etwas mehr Zeit habe.

Heute sagte die Waage 71 kg. Tagsüber wenig Kohlenhydrate, Gemüse/Salat, Obst und Eiweiß – abends dann ein nettes Gericht. Das darf dann auch gerne so einige Kalorien haben. Ich will ja satt werden :)

Eat – Train – Sleep – Repeat :)

Nachdem “richtige” Liegestützen viel zu anstrengend für mich sind – ich komme zwar runter, aber danach nicht wieder hoch – habe ich mich auf die Suche gemacht, wie man Liegestütze lernen kann und habe das You Tube Video von Strong and Flex gefunden. Lustig gemacht, aber mit Inhalt! Viel Spaß beim Üben :)

https://www.youtube.com/watch?v=Y2DyTBU_hyA

Ich habe gerade einen netten Artikel gefunden, wie sich Crossfit bei Frauen auswirkt.
Hier gehts zum Artikel
Dabei geht es darum, dass die meisten Frauen nicht aussehen wollen wie Bodybuilderinnen – sondern einfach nur sportlich, atheltisch und ’sexy’ :)

Es reicht schon sich die Fotos anzusehen:
1. Vergleich zwischen einem dünnen Modell und einer Crossfit Athletin
2. Die Crossfit Athletin angezogen
3. Da musste ich schlucken – das könnte ich sein. Ein “normaler” Frauenkörper in unseren Breitengeraden.
Noch mehr schlucken musste ich bei der Beschreibung:
The image left shows a female figure that has a large amount of fat, while having a very small amount of muscle. This is
described in the fitness community as “skinny fat”.
4. Dünn gegen Stark
Der Autor geht darauf ein, dass Cardio alleine keinen Muskelaufbau mit sich bringt und man daher trotz stundenlangem jogging
usw. eher schlapp aussieht.
5. Wie sieht man nach jahrelangem harten Training aus?
Der Autor sagt noch einmal deutlich, dass man jahrelang trainieren muss um derartige Muskeln aufzubauen.
Das heißt man kann im Training steuern, wo man noch mehr macht und wo man “nur” auf Muskelerhalt trainiert.

Mein ToDo für heute abend ist klar. Fotos machen für einen monatlichen Fotovergleich + Gewichtsdokumentation.

Ich habe mich mal bei Facebook umgesehen und auch im Internet geforscht.
Es gibt leider nicht allzuviele Crossfit Communities, aber an zwei Stellen bin ich dann doch fündig geworden.

Bei Facebook ist das Crossfit Deutschland
und allgemein bin ich in einem Bodybuilder Forum mit Crossfit Kategorie fündig geworden

Außerdem habe ich herausgefunden das man bei Pinterest jede Menge Workoutideen findet. Ich habe einfach mal ein paar zusammengestellt. Danielas WOD Pins :)

Diese Workouts heißen dann WOD :P
Workout of the day.

Los gehts mit Crossfit und zwar mit der 90 Tage Challenge von Mark Lauren!

Ich habe nachdem 2013 und 2014 von 85 kg auf 68 kg abgenommen und war in der Zeit im Fitnesscenter.
Das ist dann aus Zeitgründen eingeschlafen und ich habe wieder einige Kilos zugenommen und Muskelmasse verloren. Aktuell sind es 73 kg, teilweise sogar etwas mehr.
Ich habe mich deshalb auf die Suche nach einem effektiveren Training gemacht als das klassische Fitnessstudio.

So habe ich Crossfit entdeckt und starte jetzt mit der 90 Tage Challenge für Männer von Mark Lauren. Für Männer deshalb, weil ich erstmal wirklich alle Muskelgruppen voran bringen möchte und einige Bewertungen der “für Frauen” Challenge darauf hingewiesen haben, dass die Brustmuskulatur bei den Frauen nicht mittrainiert wird.

Sonntag gabs das erste Workout – und ich habe immer noch Muskelkater :)
Heute ist das zweite Workout dran. Ich bin gespannt, wie ich das durchhalte.

Allerdings muss ich auch sagen, dass ich erstmal nicht so auf Zeit trainiere sondern vor allem versuche die Übungen möglichst genau und sauber durchzuführen. Erst lernen dann Vollgas :)